Zangsversteigerung, Zwangsvollstreckung, Insolvenz - Logo der Unternehemnsberatung Manfred Belzner
Unternehmens- und Wirtschaftsberatung
Hauptstraße 24
35315 Homberg (Ohm)

Telefon: +49 6633 815
Fax: +49 6633 5714
E-Mail

Mensch und Computer

Was wäre der Mensch ohne Computer - oder sollte man fragen - was wäre der Computer ohne den Menschen??

Sanieren beginnt bei uns notwendigerweise mit dem Jonglieren von Zahlen, dem Auswerten von Fakten, schlichtweg mit der Erfassung und Auswertung von Vorgängen, die zunächst in der Vergangenheit unserer Klientschaft lagen.

Schließlich müssen wir ja ergründen, was im Einzelnen verbesserungswürdig ist oder möglicherweise total umstrukturiert werden muss.

Dies beginnt in der Regel bei einfachen Umsatz-, Kosten- und Cash-Flow-Strukturen und endet noch lange nicht in hoch komplizierten tabellarischen Erarbeitungen von Zahlenwerken, die - wenn sie aus korrekt geliefertem Zahlenmaterial zu bilden sind - bereits die Grundlage für richtungweisende Sanierungsstrategien darstellen.

Oft ist das Ursprungsmaterial - ganz gleich, ob es sich dabei um zuvor erstellte betriebswirtschaftliche Auswertungen handelt (soweit diese überhaupt vorhanden sind) oder aus früheren Bilanzen oder Einnahmenüberschussrechnungen zu entnehmen war, überarbeitungsbedürftig, da oftmals früher eingeschaltete Steuerberater betriebswirtschaftliche Ereignisse nicht erfasst und demzufolge  Abschlussvoraussetzungen geschaffen haben, die für einen sachgerechten Abschluss schlichtweg nicht zu gebrauchen waren. Wenn derartige Umstände dann noch zu allem Überfluss dazu führen, dass ein angeschlagenes Unternehmen oder deren Gesellschafter - die ja von Insolvenzproblemen oftmals persönlich tangiert sind - auch noch zu Steuerzahlungen herangezogen werden können, obgleich in Wirklichkeit gar keine Zahlungspflicht besteht, dann wird umso deutlicher, dass zumindest die buchhalterische und betriebswirtschaftliche Überprüfung von früher einmal erstelltem Zahlenmaterial notwendig ist.

Aber gerade bei diesem Beispiel wird deutlich, daß der Mensch - Gott sei Dank - doch vor dem Computer steht. Andererseits ist - zumindest für uns - eine computerisierte Verarbeitung von notwendigen Daten nicht mehr wegzudenken.

Damit all dieses reibungslos funktioniert, müssen Soft- und Hardware ständig überarbeitet und aktualisiert werden.

Die Heranziehung von erstklassigen EDV-Spezialisten für derartige Aufgaben, die insbesondere in der Lage sind, sich mit der gestellten Problematik gedanklich auseinanderzusetzen, ist notwendig, damit insoweit auch die Voraussetzungen geschaffen werden können, um die gestellten Aufgaben im Ergebnis dann auch sach- und fachgerecht zu lösen.

Ein einfaches Beispiel:

Sind sie eigentlich schon einmal auf die Idee gekommen, Kontenauszüge nachzurechnen?


Bianca Müller,

Daten- und Textverarbeitung

Wir schon!! Jedenfalls insbesondere dann, wenn es sich bei den zu überprüfenden Auszügen um den Forderungsverlauf eines gekündigten Kreditengagements handelt.

Der Überprüfungsbedarf ergibt sich aus zahlreichen höchstrichterlichen Entscheidungen, die in fehlerhaften Zins- und Forderungsabrechnungen ihren Ursprung hatten.

Wenn also eine Überprüfung durch uns erfolgt mit dem Ziel, Fehler in der Abrechnung zu ermitteln, dann müssen selbstverständlich unsere Berechnungsprogramme besser sein als die, deren Fehler es zu entdecken gilt.